FAQ

Kann man Evakuierungstücher und Evakuierungbezüge waschen oder anderweitig reinigen?

Unsere Evakuierungstücher sind bei 60°C waschbar und können mit allen gängigen Desinfektionsmitteln gereinigt werden. Auch die Evakuierungsbezüge können bei 60°C gewaschen werden und sind einfach desinfizierbar. Ebenfalls sind sie für den Autokaven geeignet. Bei 100 – 200 Waschungen halten die Tücher mindestens 10 Jahre.

Warum werden unsere Evakuierungstücher aus Polypropylen anstelle von Polyester hergestellt?

Polypropylen hat im Gegensatz zu Polyester den Vorzug einer höheren Stabilität und somit auch einer längeren Lebensdauer. Den Unterschied kann man beim direkten Vergleich bereits deutlich spüren – Polypropylen ist wesentlich griffiger als Polyester.

Passen die Eckspanngurte auf alle Matratzensysteme?

Grundsätzlich ja! Die Eckspanngummis sind sehr elastisch und passen auf die meisten Matratzensysteme. Sondergrößen erfordern ggf. eine individuelle Anpassung. Die Eckspanngummis werden unter dem Bettlaken angebracht und sind somit vor Verschmutzung geschützt. Sie sind aus Elasthan gefertigt und können einfach per Klettverschluss vor dem Waschen entfernt werden.

Sind Maßanfertigungen möglich?

Ja! Individuelle Wünsche erfüllen wir Ihnen gern. Auf Anfrage passen wir daher Decken- als auch Matratzensysteme an Ihr Vorhaben an oder liefern Ihnen zusätzliche Gurte. Bitte beachten Sie, dass bei Evakuierungstüchern eine maximale Breite von 100cm nicht überschritten werden kann.

Kann sich der Bewohner oder Patient beim Herunterziehen der Matratze vom Bett verletzen?

Bei der richtigen Anwendung besteht kein Verletzungsrisiko. Durch die Matratze und das Kopfkissen ist die zu evakuierende Person vor Verletzungen und Erschütterungen sehr gut geschützt. Dennoch kann das Risiko von Verletzungen nicht komplett ausgeschlossen werden. Es wird empfohlen, die richtige Anwendung des Evakuierungstuches zu trainieren.

Wie einfach und sicher ist die Evakuierung über Hindernisse wie Treppenhäuser?

Die flexible Matratze und die zwei Fixiergurte sorgen dafür, dass der Patient sicher auf der Matratze liegen bleibt, auch wenn es holprig wird. Damit im Notfall die Evakuierung schnell und effektiv verläuft, sollten im Idealfall zwei Pflegekräfte die Evakuierung über das Treppenhaus ausführen. Somit wird das Risiko von Stürzen minimiert und der Kraftaufwand halbiert.

Lassen sich auch Personen mit einem Gewicht über 100 kg sicher evakuieren?

Die Tragegurte der Evakuierungstücher sind für ein Zuggewicht von bis zu 160kg anwendbar. Aufgrund der guten Gleitfähigkeit beträgt die benötigte Zugkraft nur 1/3 des Patientengewichtes. Somit können auch Bettlägerige mit 100kg Gewicht sicher evakuiert werden. Beispiel: Bei einem 100kg schweren Patienten, muss die Pflegekraft ca. 33kg Zugkraft aufwenden.

Wo werden die Evakuierunstücher und -matratzen hergestellt und wie sehen die Garantiebedingungen aus?

Unsere Evakuierungstücher und Evakuierungsmatratzen sind ,,Made in Germany“ und werden in einer Caritas Werkstatt vorgenäht. Dort wird Menschen mit Behinderung der einmalige Eintritt in die Arbeitswelt ermöglicht. Alle Evakuierungsmatten unterliegen einer strengen Qualitätsprüfung und sind TÜV und CE geprüft. Auf Funktions- und Produktionsfehler gibt es 2 Jahre Garantie.

LESCO-BERLIN
Brunnenstr. 149
10115 Berlin
03034509237
info@evakuierungstuch.com